Trotz Kundenzuwachs: BSkyB startet mit weniger Gewinn ins Geschäftsjahr

LONDON (dpa-AFX) - Der britische Bezahlsender BSkyB ist trotz eines überwältigenden Kundenzustroms mit weniger Profit ins neue Geschäftsjahr gestartet. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 193 Millionen Pfund (228 Mio Euro) und damit zwölf Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie der vom Medienunternehmer Rupert Murdoch kontrollierte Konzern am Donnerstag in London mitteilte. Weil deutlich mehr Kunden Breitbandanschlüsse und Fernsehangebote bei BSkyB (London: BSY.L - Nachrichten) buchten, legte der Umsatz dagegen um sieben Prozent auf gut 1,8 Milliarden Pfund zu und übertraf damit die Erwartungen von Analysten. Allein im ersten Quartal wuchs die Zahl der Kundenverträge um 800.000 auf 32,4 Millionen.

"Wir hatten einen guten Start ins Jahr", sagte Senderchef Jeremy Darroch. Inzwischen hätten sich 36 Prozent der Kunden dafür entschieden, sowohl Fernsehen als auch ihren Internet- und Telefonanschluss bei BSkyB zu buchen./stw/mmb/kja

Loading...

Friend's Activity