Aktien Europa: Moderate Verluste - Warten auf US-Daten und Fed-Sitzung

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben am Freitag moderat nachgegeben. Der Markt warte auf die später anstehenden US-Einzelhandelsdaten. Außerdem werfe die Sitzung der US-Notenbank Fed ihre Schatten voraus, sagte ein Marktbeobachter. Kommende Woche werden die Währungshüter darüber entscheiden, ob sie bereits im September ihre Anleihekäufe drosseln.

Der EuroStoxx 50 fiel am späten Freitagvormittag um 0,32 Prozent auf 2.853,01 Punkte. Damit knüpfte der Leitindex der Eurozone an sein knappes Vortagsminus an. Zur Wochenmitte hatte er noch auf dem höchsten Stand seit Juli 2011 geschlossen. In Paris verlor der Cac 40 (Paris: ^FCHI - Nachrichten) vor dem Wochenende um 0,19 Prozent auf 4.099,02 Punkt, und der Londoner FTSE 100 gab um 0,31 Prozent auf 6.568,58 Punkte nach.

Im europäischen Branchenvergleich hatten die Medienwerte die Nase vorn: Der Stoxx Europe 600 Media gewann nicht zuletzt dank des Kurssprungs von Kabel Deutschland 0,60 Prozent. Die Aktien von Vodafone (London: VOD.L - Nachrichten) stiegen lediglich um 0,36 Prozent. Am Vorabend nach Börsenschluss hatte der britische Mobilfunkkonzern mitgeteilt, er habe die notwendige Annahmequote von 75 Prozent der Kabel-Aktionäre zur Übernahme des Kabelnetzbetreibers erreicht. Größter Verlierer in der Sektorübersicht war hingegen der Index für die Rohstofftitel mit minus 2,10 Prozent.

Die Nokia-Papiere rückten um 3,72 Prozent vor. Hier stützte offenbar eine Studie von Liberum Capital, der zufolge Nokia (Stockholm: NOKI-SEK.ST - Nachrichten) das Geschäft mit drahtloser Kommunikation (Wireless) des angeschlagenen Netzwerkausrüsters Alcatel-Lucent (Paris: FR0000130007 - Nachrichten) übernehmen könnte. Nachdem der ehemals weltgrößte Handyhersteller sein Kerngeschäft an Microsoft (NasdaqGS: MSFT - Nachrichten) verkauft hat, konzentriert er sich nun vor allem auf das Netzwerkgeschäft. Die Alcatel-Lucent-Aktien verloren 1,44 Prozent.

Dass Societe Generale Kreisen zufolge das Geschäft mit reichen Privatkunden in Asien verkaufen will, ließ die Aktien der französischen Bank um 2,04 Prozent fallen./gl/rum

Loading...

Friend's Activity